[protected email address]
+43 (0) 2682 66 878
+43 (0) 2682 66 878 15
Johann Permayer-Straße 2a
        A-7000 Eisenstadt


Stellungnahme auf die Sendung Klartext von Jagd & Natur TV

06-11-2018
Bezugnehmend auf die Erstaustrahlung der Sendereihe „Klartext“ auf Jagd&NaturTV vom 5.11.2018 reagiert der Dachverband „Jagd Österreich“ mit einer umfassenden Stellungnahme.

 

Stellungnahme auf die Sendung Klartext von Jagd & Natur TV

 

Bezugnehmend auf die Erstausstrahlung der Sendereihe „Klartext“ auf Jagd & Natur TV vom
5.11.2018 teilt der Dachverband „Jagd Österreich“ folgendes mit:

 

Der Kommentar von Jagd & Natur TV hinsichtlich der strukturellen Entwicklung des Dachverbandes „Jagd Österreich“ und der gleichlautenden Marke „Jagd Österreich“ sind ein überraschender Wendepunkt im Verhalten des Senders.

 

Zentraler Beweggrund für diesen destruktiven Kommentar in der Sendereihe „Klartext“ ist wohl die vom Dachverband „Jagd Österreich“ abgelehnte Beteiligung an den Firmenanteilen des Senders Jagd & Natur TV.

 

Ein privater Investor und Gesellschafter von Jagd & Natur TV wollte dem Dachverband „Jagd Österreich“ seine Anteile als Schenkung überlassen. Nach ausführlichen internen Überprüfungen und eingehenden Beratungen stellten die Landesjägermeister in der letzten Landesjägermeisterkonferenz einstimmig fest, dass sich der Dachverband „Jagd Österreich“ nicht mit den Mitgliedsbeiträgen der österreichischen Jägerschaft an einer privaten Firma beteiligt.

 

Zusätzlich forderte der Geschäftsführer von Jagd & Natur TV klare finanzielle Verpflichtungen ein, damit der laufende Betrieb aufrechterhalten und gewährleistet werden kann. Die laufenden monatlichen Kosten wären ein unkalkulierbares Risiko für den Dachverband „Jagd Österreich“.

 

Bereits im Jahre 2016 wurde den österreichischen Landesjägermeistern eine Beteiligung an Jagd & Natur TV angeboten – die ebenfalls bereits damals aus diesen Gründen einstimmig abgelehnt wurde.

 

„Wir sind verpflichtet, mit den Mitgliedsbeiträgen unserer Jägerinnen und Jäger sorgsam umzugehen, da können wir uns nicht auf ein Projekt einlassen, wo wir nicht wissen, welche finanziellen Aufwendungen künftig auf uns zukommen“, sagt der Geschäftsführende Landesjägermeister DI Dr. Ferdinand Gorton.

 

„Bezugnehmend auf die Falschdarstellung der Personalentscheidung zum Generalsekretär muss man ganz deutlich festhalten, dass der neue Geschäftsführer des Dachverbandes „Jagd Österreich“ einstimmig bestellt wurde und das volle Vertrauen aller Landesjägermeister genießt,“ so der Geschäftsführende Landesjägermeister weiter.

 

„Wir ALLE sind Jagd Österreich – wir müssen einheitlich und geschlossen nach außen auftreten, da können wir nicht jedem privaten wirtschaftlichen Interesse nachgehen,“ bekräftigt der Stellvertretende Geschäftsführende Landesjägermeister Norbert Walter, MAS.

 

 

Als erste Reaktion auf den destruktiven Beitrag, legte der renommierte Universitätsprofessor Dr. Klaus Hackländer seine Funktion im Beirat von Jagd & Natur TV zurück und bekundet dies in einer Videobotschaft. Diese ist am Ende des Pressetextes auf der Homepage von "Jagd Österreich" einzusehen.