[protected email address]
+43 (0) 2682 66 878
+43 (0) 2682 66 878 15
Johann Permayer-Straße 2a
        A-7000 Eisenstadt


Tage der Jagdruhe

 

Resolution der Vollversammlung des Burgenländischen Landesjagdverbandes am 16. November 1997

 

Gemäß § 134 Burgenländisches Jagdgesetz 1988 hat der Landesjagdverband das jagdliche Brauchtum zu pflegen.

Das jagdliche Brauchtum ist ein wesentlicher Teil der weidgerechten Jagdausübung. Die Bräuche finden nicht nur in der Kleidung und Sprache, sondern im besonderen im Handeln des Jägers ihren Ausdruck; dazu zählt somit auch die Einhaltung der „Tage der Jagdruhe“! Mehr als abträglich sind dem Ansehen der Jägerschaft Vorfalle, dass an diesen Tagen, an denen es verpönt ist zu jagen, eifrig gejagt wird.

 

Als „Tage der Jagdruhe im Burgenland“ gelten:

 

Karfreitag 
Ostersonntag 
Pfingstsonntag 
Allerheiligen 
Allerseelen 
Heiliger Abend 
Christtag

 

Die Nichteinhaltung dieser Resolution stellt eine gröbliche Verletzung des Ansehens der Jägerschaft dar und wird vom Ehrenrat des Burgenländischen Landesjagdverbandes geahndet.