[protected email address]
+43 (0) 2682 66 878
+43 (0) 2682 66 878 15
Johann Permayer-Straße 2a
        A-7000 Eisenstadt


Jagdkarte

 

 

Erstausstellung

 

Die Erstausstellung einer Burgenländischen Landesjagdkarte erfolgt durch eine Bezirksverwaltungsbehörde im Burgenland. Es ist jene Bezirksverwaltungsbehörde zuständig, in deren Bereich der Antragsteller den Hauptwohnsitz hat. Hat der Antragsteller den Hauptwohnsitz außerhalb des Burgenlandes, so kann die Jagdkarte bei jeder beliebigen Bezirksverwaltungsbehörde im Burgenland beantragt werden.

 

Voraussetzung für das Erlangen einer burgenländischen Jagdkarte sind

  • das Nichtvorliegen eines Verweigungsgrundes 
  • die jagdliche Eignung und
  • die Entrichtung der Jagdkartenabgabe und der Bestand einer Jagdhaftpflichtversicherung

Die jagdliche Eignung wird erbracht

  • durch die erfolgreiche Ablegung einer Prüfung vor einer bei der Bezirksverwaltungsbehörde einzurichtenden Prüfungskommission zu erbringen (Jagdprüfung),
  • durch den Besitz einer gültigen Jagdkarte eines anderen österreichischen Bundeslandes,
  • durch den Besitz einer Jagdkarte für das Burgenland oder für ein anderes österreichisches Bundesland in den der Bewerbung vorangegangenen 20 Jahren,
  • durch erfolgreiche Ablegung von Prüfungen über die Lehrveranstaltungen Forstrecht, Jagdrecht, Fischereirecht; Grundlagen der Ökologie; Wildökologie in der Forst- und Jagdwirtschaft (Wechselbeziehungen) Übungen zu Jagdbetriebslehre; Wildbiologie und Jagdbetrieb; Wildbestimmungsübungen; Jagdbetriebslehre an der Universität für Bodenkultur in Wien,
  • erfolgreiche Ablegung der Prüfung aus dem Gegenstand "Jagdwesen und Fischerei" an der Höheren Lehranstalt für Forstwirtschaft.

 

Bei EU- oder EWR-Ausländern kann der Nachweis der jaglichen Eignung auch durch Vorlage eines Nachweise (in beglaubigter Übersetzung) erbracht werden, der zur Jagdausübung in seinem Wohnsitzstaat berechtigt. Der Nachweis gilt auch erbracht, wenn sie in den letzten 20 Jahren wenigstens einmal im Besitze einer gültigen Jagdkarte eines anderen Staates waren, in dem vor Ausstellung der ersten Jagdkarte die erfolgreiche Ablegung einer gleichartigen jagdlichen Eignungsprüfung vorgeschrieben ist.

 

 

Verlängerung

 

Die Verlängerung der burgenländischen Jagdkarte erfolgt über den Burgenländischen Landesjagdverband durch Einzahlung des Beitrages, welcher sich aus der Jagdkartenabgabe und dem Verbandsbeitrag zusammensetzt.

Gemäß § 71 Abs 2 und 3 Bgld. Jagdgesetz 2004 ist die Jagdkartenabgabe vom Burgenländischen Landesjagdverband einzuheben und dem Land abzuführen.

 

Die gültige Jagdkarte

  • ersetzt für Jäger den Waffenpass, um Jagdwaffen der Kategorie C (Schusswaffen mit gezogenem Lauf, die nicht Kategorie A oder B sind) sowie der Kategorie D (sonstige Schusswaffen; z.B. Flinten, die nicht Kategorie A, B oder C sind) führen zu dürfen; Schusswaffen der Kategorie B dürfen nur mit gültigem Waffenpass, nicht aber mit der Jagdkarte geführt werden.
  • ersetzt bei Waffenpassinhabern den Waffenführerschein, der die theoretische und praktische Befähigung zum sachgemäßen Umgang mit Waffen nachweist und bei einer Überprüfung durch die Behörde vorgelegt werden muss.
  • Außerdem erübrigt sich das psychologische Gutachten (Psycho-Test) bei Beantragung einer waffenrechtlichen Urkunde sowie die verzögerte Ausfolgung von meldepflichtigen und sonstigen Schusswaffen beim Kauf (Abkühlphase).

Die Gültigkeit der burgenländischen Jagdkarte erlischt, wenn im darauffolgenden Jahr die Jagdkarte nicht verlängert wird, d.h. wenn keine Einzahlung des Jahresbeitrages (Jagdkartenabgabe und Verbandsbeitrag) erfolgt. 
Um in diesem Fall wieder in den Besitz einer gültigen Jagdkarte zu kommen, muss bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde eine Neuausstellung der Jagdkarte mit allen dazu erforderlichen Unterlagen und Abgaben beantragt werden!

 

 

Kosten der Burgenländischen Jagdkarte 2017

 

bei Erst-/Neuausstellung durch die Bezirksverwaltungsbehörde

 

 

 

Jagdkartenabgabe Land

 

Verbandsbeitrag

 

Zwischensumme

 

Verwaltungsabgabe

 

Bundesabgabe

 

 

 

Berechtigung Beizjagd

 

 

Jagdkartenabgabe Land

 

Verwaltungsabgabe

 

Bundesabgabe

Inländer

 

€   57,40

 

€   88,60

 

€ 146,00

 

€   26,50

 

€   14,30

 

€ 186,80

 

 

Inländer und Ausländer

 

€   91,90

 

€   15,90

 

€   14,30

 

€ 122,10

EU-Ausländer

 

€   57,40

 

€   88,60

 

€ 146,00

 

€   26,50

 

€   14,30

 

€ 186,80

Ausländer

 

€   57,40

 

€  177,20

 

€  234,60

 

€   26,50

 

€   14,30

 

€ 275,40

 

 

Kosten bei Verlängerung durch den Burgenländischen Landesjagdverband

 

 

 

Jagdkartenabgabe Land

 

Verbandsbeitrag

 

Spesenanteil

 

 

 

Berechtigung Beizjagd

 

 

Jagdkartenabgabe Land

Inländer

 

€  57,40

 

€   88,60

 

 

 

€ 146,00

 

 

Inländer und Ausländer

 

€  91,90

EU-Ausländer

 

€   57,40

 

€   88,60

 

€   14,50 

 

€ 160,50

 

Ausländer

 

€   57,40

 

€  177,20

 

€   14,50 

 

€ 249,10